Gesundheitsaspekt

Die moderne medizinische Forschung weist der Cranberry eine heilende Wirkung nach. Sie ist inzwischen nicht nur reines Genussobst. Die Wirkungen sind sehr vielfältig. Sogenannte Proanthocyanidine, die besonderen Inhaltsstoffe der Cranberry, verkleben die Hafttentakel von Bakterien. Das hilft bei Blasenentzündungen die Keime auszuschwemmen - auch antibiotikaresistente. Weiter können Magenerkrankungen mit Helicobakter pylori, der Magen- und Darmkrebs auslösen kann, wirkungsvoll bekämpft werden. Selbst Krebspatienten spendet die Beere Hoffnung. Die Inhaltsstoffe verhindern die Ablösung von Metastasen. Das hohe antioxidative Potential verhindert Zellschäden und die Beere wirkt vorbeugend gegen degenerative Neuroerkrankungen wie Alzheimer und Parkinson. Gerade die Nutratherapie, der vorbeugend wirkende und therapierende Einsatz von Nahrung mit besonderen wirksamen Inhaltsstoffen, gewinnt heute zunehmend an Bedeutung. Die Cranberry gilt derzeit als Wunderbeere. (Quelle: "40 Jahre Cranberry"; Prof. Liebster)